Rainbow sucht dringend seine Menschen!

 

Ein Mitglied unseres Partnervereins in Griechenland fand diesen schönen Hund auf dem Weg nach Hause. Gerade mal ein Jahr alt, gerade mal 10kg.

Der kleine Mann war völlig verschreckt und konnte zuerst nicht glauben, dass er satt und im Warmen ist. Er hatte wohl noch nie ein Zuhause..

Er weiß nun nicht, was er als erstes tun soll: essen, schlafen oder schmusen. Dabei seufzt er immer und guckt so unsicher, als ob er wissen will, ob er bleiben darf. Er ist so dankbar und wir so beschämt, dass die Menschenwelt für dieses liebe Geschöpf keinen Platz hatte.

Jetzt kämpfen wir alle zusammen, ihm den schönsten Korb der Welt zu schenken!!!

 

 

UpDate 14.11.16

 

Ein Brief von seiner Pflegestelle in Griechenland:

 

Sein 3. Tag bei uns und sein Leben hat richtig begonnen! Er ist freiwillig ins Auto gestiegen und hat die 14km bis zum TA anstandslos überstanden. Neugierig und interessiert hat er alles bis dahin mitgemacht. Bis zur Blutabnahme.... Da hat er geheult , dass uns der Atem wegblieb. Als sein Hals untersucht wurde, war es auch nicht besser, da konnte er allerdings keinen Ton von sich geben. Beim Verchipen war er verzweifelt. Nur als alles vorüber war, entspannte er sich und ließ sich streicheln und trösten. Dann waren wir alle wieder im Auto und fuhren zur Belohnung in die Sonne, heute haben wir zum Glück einen schönen Tag erwischt. Das Leben nimmt für ihn jetzt ganz andere, unbekannte Züge an. Gassi an der Leine, an der sich am Morgen noch so verhedderte, ging plötzlich sehr gut. Er ließ sich alles, aber auch alles gefallen, und das an einem Tag :) Dann haben wir "Papa" am Bahnhof abgeholt. Aber richtig! Ausgestiegen, bis zum Gleis die Treppen brav hoch gelaufen, auf den Zug im Tumult gewartet. Da hat aber "Papa" ganz schön gestaunt. Die Rückfahrt lief gut, nur als wir da waren, wollte er nicht so richtig aussteigen. Er dachte wohl, Auto gleich schöne Erlebnisse. Das Futter hat ihn doch ins Haus gelockt, er hat problemlos seine Entwurmungskur und seine Antibiotika geschluckt und jetzt träumt er so richtig von seinem neuen Leben :) Sein Name: RAINBOW. Nach dem Regen ins Glück halt. Rainbow ist MMK-frei, hat lediglich angeschwollene Mandeln, daher die Medis. Rainbow muss nur noch kastriert und geimpft werden, mit Antibiotika darf man nicht impfen. Der liebe Junge kann bald in seinen eigenen Korb einziehen!!!!