Was macht ein Flugpate?


In Ländern, wie Griechenland, wo es so viele Tiere auf der Straße gibt, werden extrem häufig Flugpaten gesucht! Es ist ein stetiger Kampf darum für ein vermitteltes Tier einen Begleiter zu finden, der ihn mit in sein neues Zuhasue nimmt. Manche Tiere warten Monate bis sich jemand findet. Gerade kleine Oranisationen wie wir stecken häufig hinter den großen zurück.

Flugpate sein bedeutet lediglich, dass Sie auf Ihrem Flugticket ein Tier mit in Ihr Heimatland mitnehmen, oder auch Transportboxen/Medikamente/Hilfsgüter in Ihr Reiseland transportieren.


 

Ihnen entstehen durch eine Flugpatenschaft keinerlei Kosten!

 

In der Regel kann ein Tier in der Kabine und zwei bis .. pro Person in Frachtraum mitgenommen werden.

 

HINWEIS: Am besten fragen Sie bei Ihrer Urlaubsbuchung nach einer "Tierfreundlichen Airline" wie AIR BERLIN, TUI FLY , CONDOR, LTU,Germania,Norwaigen,Aegean. Leider nehmen die meisten sogenannten "Billigflieger", wie z.B. Ryanair, keine Tiere mit. Auch sehr viele türkische Fluggesellschaften transportieren keine Tiere.

Hier ist Sunexpress sehr beliebt.

 

Alle Zollformalitäten sind bereits vor Abflug erledigt (alle Tiere sind geimpft, gechipt und kastriert).

 

Beim Einchecken helfen Ihnen die Tierschutzorganisationen, d.h. die Tierschutzhelfer versorgen das Tier, bis es in die Maschine kommt, checken mit Ihnen ein und warten, bis das Tier im Frachtraum transportiert wird.

 

Wenn Sie es möchten, können Sie auch Tiere bis 8 Kilo Gewicht (z. B. Katzen/kleine Hunde) in der Kabine mitnehmen.

 

Am Heimatflughafen werden die Tiere hinter der Zollsperre von einem ehrenamtlichen Helfer des Tierschutzvereins oder aber von dem neuen Besitzer abgeholt.

 

Es ist wirklich unkompliziert und bedeutet für die Tiere so viel! Also einfach beim nächsten Flug als Pate melden! Im Internet wird man ganz schnell fündig.

 

Wer aus Athen fliegt, kann sich auch gerne bei uns melden!!! Entweder in den unten eingeblendeten Kommentaren oder per Mail!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0